Zurück zu Kasachstan Reisen

Almaty Reisen | In die ehemalige Hauptstadt Kasachstans

Beratung für
Almaty Reisen

Hauptstadt Almaty

Almaty - Stadt der Äpfel

Schon im 7. Jahrhundert vor Christus finden sich Spuren von Besiedelung in dieser Region und im Jahr 1285 gab es Münzen, welche den Namen der Stadt mit „Almatu“ wiedergaben. Doch im 14. Jahrhundert wurde die Stadt von den Mongolen praktisch ganz zerstört, dann kam noch der Handel auf diesem Ast der Seidenstrasse zum Erliegen und Almatu zerfiel. Die Ruinen bestanden noch bis Mitte des 19. Jahrhunderts, die Steine wurden dann von den Russen zum Bau des Ortes Werny verwendet, welche 1867 das Stadtrecht verliehen bekam. Und so hiess die Stadt dann bis 1921, wo die Stadt von den Kommunisten in Alma-Ata umbenannt worden ist, dies als Referenz an den alten Namen. Allerdings hiess der Name auf Kasachisch nichts, er war nur eine Aneinanderreihung von „Apfel“ und „Vater“, was grosszügig als „Vater der Äpfel“ übersetzt werden könnte. Deshalb wurde die Stadt nach der Unabhängigkeit von Kasachstan ins korrektere „Almaty“ umbenannt, was „Stadt der Äpfel“ heisst. Seit 1927 war die Stadt Hauptstadt der Kasachischen Sowjetrepublik bzw. dann von Kasachstan. Doch 1997 verlor die Stadt den Status der Hauptstadt, diese wurde Nursultan, das damalige Astana. Grund für den Umzug war offiziell die Gefahr von starken Erdbeben in Almaty.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für eine Reise nach Almaty:

Ihre Ferienwünsche

Vorname *

E-Mail *

Senden Sie mir in regelmässigen Abständen den travel worldwide Newsletter mit besonders attraktiven Reise-Angeboten. (Kann jederzeit wieder abbestellt werden.)

Name *

Telefonnummer *

ab CHF 2905.- pro Person

9 Tage/8 Nächte ab/bis Schweiz

Highlights: Überwältigende landschaftliche Vielfalt, Millionenmetropole Almaty, Naturreservate &...

ab CHF 4200.- pro Person

26 Tage/25 Nächte ab Bishkek bis Ashgabat

Highlights: 2 Übernachtungen in einer Jurte, Versunkener Wald am Kaindyse, Hauptstädte mit ihren...

ab CHF 26480.- pro Person

17 Tage/16 Nächte ab/bis Schweiz

Highlights: 6 Länder im Kaukasus & Zentralasien entdecken, Luxuriöseste Variante, die Region bequem...

ab CHF 4980.- pro Person

16 Tage/15 Nächte ab/bis Schweiz

Highlights: Seidenstrassen-Abenteuer bequem per Zug, Kulissen wie aus 1001 Nacht, Fazinierende Metropolen &...

Sehenswürdigkeit „Heilige Christi-Himmelfahrt-Kathedrale“

Almaty Reisen Kasachstan

Die bewegte Geschichte von Almaty sorgt dafür, dass es doch einiges zu sehen gibt in der ehemaligen Hauptstadt von Kasachstan, auch wenn schwere Erdbeben immer mal wieder die Stadt getroffen haben. Besonders auch das Kulturleben ist für zentralasiatische Verhältnisse aussergewöhnlich lebendig, zahlreiche Theater und Museen warten auf Besucherinnen und Besucher. Doch die Hauptsehenswürdigkeit ist die „Heilige Christi-Himmelfahrt-Kathedrale“, auch Zenkov-Kathedrale genannt, welche 1907 als Sitz des Bischofs von Turkestan erbaut worden war. Sie besteht komplett aus Holz, dies Holz den Beben am besten standhalten kann. Auch weitere sehenswerte Kirchen zieren das Stadtbild. Dafür sorgen die Moscheen für einen orientalischen Touch, auch wenn diese allesamt erst in den 1990er Jahren erbaut worden sind. Tipp: Werfen Sie auch einen Blick auf unsere Reistipps für Ferien in Kasachstan!

Almaty - Stadt mit Erdbebengefahr

Almaty Rundreise

Ein grosser Teil der Architektur weist einen klaren Sowjet-Touch aus, teilweise ergänzt mit neueren Bauwerken. Richtig alte Gebäude fehlen jedoch weitgehend, wird die Stadt doch immer wieder von Erdbeben erschüttert. Auch nach dem Wegzug der Behörden ist Almaty noch immer das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum von Kasachstan, was sich zum Beispiel auch in modernen, ja beinahe futuristischen Einkaufszentren zeigt. Auch das Nachtleben kann sich sehen lassen, wenigstens für zentralasiatische Verhältnisse. Doch auch das Umland ist beeindruckend, auf drei Seiten ist Almaty von Bergen umgeben, in Richtung Norden geht der Blick auf die unendlich weit scheinende Steppe von Kasachstan. Im Gegensatz zum grössten Teil des Landes ist Almaty erstaunlich grün und weist zahlreiche Parks auf. Zwei Flüsse durchfliessen die Stadt, schattige Wege sorgen für erholsame Spaziergänge entlang des Wassers. Und trotz all dieser Reise finden nur wenige Touristen den Weg in die Stadt, sie dient oft nur als Start- oder Endpunkt der Kasachstan Gruppenreisen. Doch Almaty hat auch etwas Zuwendung verdient, die Stadt der Äpfel. Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen für einen gelungenen Aufenthalt in der ehemaligen Hauptstadt von Kasachstan.